Qicksearch:
 
welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de
Home
Bikes
Guide
[–] Routen & Tracks
  |–[+] Westen
  |–[+] Norden
  |–[+] Süden
  |–[–] Zentrum
      |–[+] Z1: Canning Stock Rt.
      |–[+] Z2: Tanami Track
      |–[+] Z3: Gunbarrel Highway
      |–[+] Z4: Ayers Rock - Alice
      |–[+] Z5: Kings Canyon - Alice
      |–[–] Z6: Alice: Wesetn
      |   |— Mud-Map
      |   |— Kurzbeschreibung
      |   |— Sehenswürdigkeiten
      |   |— Reisedauer
      |   |— beste Reisezeit
      |   |— Tanketappen
      |   |— Landkarten
      |   |— Navigation
      |   |— Schwierigkeitsgrad
      |   |— Besonderheiten
      |   |— Tagebuch

      |

      |–[+] Z7: Alice: Osten
      |–[+] Z8: Finke Race Track
      |–[+] Z9: Old Andado Track
      |–[+] Z10: Simpson Desert
      |–[+] Z11: Oodnadatta - Ki.Cny.
      |–[+] Z12: Oodnadatta Track
      |–[+] Z13: Sandover Highway
      |–[+] Z14: Plenty Highway
      |–[+] Z15: Birdsville Track
      |–[+] Z16: Strzelecki Track
      |–[+] Z17: Bore Track
 
[+] Städte
[+] Sehenswertes
[+] GPS Daten
 
Stories
Galerie
Oz-Infos
Oz-Links
Suche
Feedback
Allgemeines

 

 

 



EtappenlisteSeiten durchsuchen Route Z6: Alice Tagestouren: Westen

 

Entfernungen:
        390km / 735km / 414km / 502km / 304km
Reisedauer: 4-7 Tage
Strecken:
1: Alice - Glen Helen Lodge - Gosses Bluff - Hermannsburg
    
- Alice (390km)
2: Alice - Hermannsburg - Palm Valley - Kings Canyon
    - Henbury - Rainbow Valley - Alice (735)

3: Alice - Stuarts Well - Rainbow Valley - Stuart Wells
    - Alice (414)

4: Alice - Hermannsburg - Palm Valley - Finke Gorge NP - Henbury - Rainbow Valley
    - Alice (502)
5: Mereenie Loop Road: Kings Canyon - Gosses Bluff - Glen Helen - Alice (304km)




MudMap: Alice Tagestouren: Westen


 

West MacDonnell Ranges, nahe Alice Springs, NTDie MacDonnell Ranges rund um Alice Springs bieten zahlreiche Ausflugsziele. Besonders berühmt sind die vielen Gorges am Wegesrand. Währen der Teil westlich von Alice schon beinahe komplett durch Teerstraßen erschlossen wurde, bleibt die östliche Hälfte noch eher den 4WDs vorbehalten.

Piste zum Palm Valley, nahe Hermannsburd, NTEine Rundreise an Hermannsburg vorbei zum Kings Canyon ist eine ruhige 3-Tages-Tour, mit einem Großteil sandiger Pisten-km. Ein Abstecher ins Palm Valley nahe Hermannsburg bietet sich dann geradezu an. Wer's lieber ein wenig härter hätte, der sollte sich den Finke Gorge NP auf keinen Fall entgehen lassen - ein Track, der das Herz eines jeden Offroad-Fans höher schlagen läßt. Auf dem Rückweg kann man sich dann ein wenig den Teer des Stuart Highways gönnen und einen Abstecher zum Rainbow Valley machen...


 

Abendstimmung in Alice Springs, NTAlice Springs (oder wie die Einheimischen sie nennen: The Alice) ist die einzige wirkliche Stadt des Red Centers. Sie ist Sitz der Flying Doctors und Dienstleistungs-Zentrum für einen riesigen Einzugsbereich.
Im Umland gibt es zahlreiche Schluchten und Wasserstellen zu bewundern und erwandern - eben das typische Gorge-touring Australiens (man fragt sich zwar immer wieder, warum man denn auf einem der trockensten Kontinente immer von einem Wasserfall zum nächsten geführt wird - but that's the aussie way...)
Nicht zuletzt gibt es in Alice eine nette Fußgängerzone mit Bars und Cafés, bei denen man sich von all dem Staub des Outbacks erholen und ein wenig Zivilisation tanken kann.

Einmal im Jahr wird eines der härtesten Offroad-Rennen Australiens in Alice gestartet: das Finke Desert Race. Es führt vom Flughafen von Alice entlang der alten Eisenbahnlinie bis zum knapp 200km entfernten Finke.

Die West MacDonnell Ranges sind eine der Touroistenattraktionen schlechthin der Umgebung von Alice Springs. Neben der wunderschönen Landschaft des Outbacks findet man in den Ranges eine malerische Gorge nach der anderen. Der Namatjira Drive führt an den sechs schönsten vorbei - auf diese Weise sind sie leicht mit jedem Wohnmobil zu erreichen. Sehenswert sind die sechs allemal...

Kings Canyon, NTDer Kings Canyon (Watarrka NP) ist der Grad Canyon des Red Centers.
Eine Wanderung auf dem Hochplateau um ihn herum ist absolutes Muß - selbstredend, daß man auch einen Blick hinein in die Idylle seines Tals wirft :)

Von der Kings Creek STN aus können Rundflüge im Helicopter für ein paar Dollar gebucht werden - ein einzigartiges Erlebnis für Wagemutige...

Track durchs sandige Flussbett des Finke Rivers, NTDer Track durch den Finke Gorge NP verläuft größten Teils durchs Bachbett des Finke Rivers. Dementsprechend sandig und anspruchsvoll ist er. Wenn nicht gerade die Räder in den tiefen Spurrillen im Sand versinken, kämpft man sich die Böschung hinauf, über Geröll hinweg oder einen steinigen Track an den Berghängen entlang. Ein fordernder Spaß für den Offroad-Fan.

Kapelle in Hermannsburg, NTHermannsburg ist eine Aboriginal Comunity, mit Tankstelle, Supermarkt und Schnellimbiß. Besonders sehenswert ist jedoch der Hermannsburg Tea Room, mit eigenem kleinen Kunstmuseum auf dem Gelände der alten Mission. Im Tea Room sollte man unbedingt eine solchen und den berühmten 'Apfelstrudel' probieren, der immer noch nach dem alten deutschen Rezept von vor der (inzwischen vorletzten..) Jahrhundertwende hergestellt wird.

Der Mission von Hermannsburg entstammt eine der berühmtesten Aborigines Kunstschulen des frühen 20. Jahrhunderts. Eine Gruppe um den Künstler Albert Namatjira, die viele seiner Verwandten umfaßte, schuf eine typische Aquarellarbeitsweise, deren Hauptmotiv die wunderschöne Landschaft des Umlandes von Hermannsburg ist. Albert Namatjira lebte Mitte des 20. Jahrhunderts - in einer Zeit, als die Aborigines noch absolut rechtelos waren. Entsprechend tragisch verlief das Leben des bemerkenswerten Künstlers. Die heutigen Besitzer des Tea Rooms besitzen eine kleine Privatgalerie, durch welche sie eine sehenswerte Führung anbieten.

Sonnenuntergang im Palm Valley, NTDas Palm Valley ist ein kleines, verwunschenes Tal, welches nahe Hermannsburg liegt. Wer ohnehin im Tea Room vorbei schaut, sollte auch hierfür mindesten 2-4 Stunden erübrigen und die kleine Wanderung durchs Tal machen - vorausgesetzt man kommt mit einem 4WD versteht sich...

Der Gosses Bluff ist ein riesiger Meteoritenkrater, der bewandert werden kann.

Rainbow Valley. NTNahe der Siedlung Stuarts Well mit ihrer Kamelfarm liegt eine weitere farbenfrohe Felsformation - das Rainbow Valley. Auf einer 22km-Piste gelangt man zur äußerst kargen Landschaft eines kleinen Salzsees, an dessen Ende diese bunten Felsen geradezu aus dem Boden brechen. Zudem gibt es einen kleinen Rundpfad der die Flora und Fauna der Gegend erklärt.


 

  1. Alice - Glen Helen Lodge - Gosses Bluff - Hermannsburg - Alice:
    1 Tag, 390km (hauptsächlich Teer, 128km Wellblech-Piste)

  2. Alice - Hermannsburg - Palm Valley - Kings Canyon - Henbury - Rainbow Valley - Alice:
    2-4 Tage, 735km
    (Großer Anteil teils recht sandiger Piste)

  3. Alice - Stuarts Well - Rainbow Valley - Stuart Wells - Alice:
    1 Tag, 414km (hauptsächlich Teer, 20km zum Rainbow Valley teils sandige Piste)

  4. Alice - Hermannsburg - Palm Valley - Finke Gorge NP - Henbury - Rainbow Valley - Alice:
    2-3 Tage, 502km (anspruchsvoller Track durch den Finke Gorge NP)
  5. Mereenie Look Road:
    Kings Canyon => Gosses Bluff => Glen Helen => Alice:
    1-2 Tage, 304km (leichter Track, alle Steigungen Geteert, Furt bis zu 50cm tief)

 

August - Juni

Stuart Highway, NTDie beste Reisezeit ist auch hier der australische Herbst und Frühling. Im australischen Sommer wird es hier unerträglich heiß, und jede Bewegung wird zur Qual.
Im australischen Winter hingegen kommt es im gesamten Red Center zu sintflutartigen Regenfällen, welche die Pisten schnell tagelang in eine unpassierbare Schlammwüste verwandeln. Berühmt sind auch die seltenen Jahre, in denen der Hausfluß von Alice, der Todd River, die halbe Stadt überschwemmt...
(weiter Infos zu Reisezeit und Klima finden sich hier)


 

  • Alice - Glen Helen: 134km (Teerstraße)
  • Alice - Hermannsburg: 132km (Teerstraße)
  • Hermannsburg - Stuarts Well: 184km (via Finke Gorge NP)
  • Hermannsburg - Kings Canyon Resort: 193km (teils sandige Piste)
  • Stockyard HS - Hermannsburg: 126km (stellenweise sehr sandiger Track)

 

Palm Valley, NT



 

Navigation:

Einfach bis Mittel
Anspruchsvoll (Track durch Finke Gorge NP)

Empfohlene Hilfsmittel:

(Kompaß), Westprint Karte






  • Kings Canyon, NTHermannsburg - Kings Canyon:
    Mittel; teils recht sandige Wellblechpiste

  • Stockyard HS - t/o:
    Mittel: recht sandige Wellblechpiste.


  • t/o - Henbury (Stuart Hwy):
    Mittel; Teils sehr sandige Wellblechpiste

  • t/o - Eingang Finke Gorge NP:
    Hart: knifflige Navigation, um den Einstieg zum sandigen Track durchs Dünengebiet zu finden. 4WD.

  • Finke Gorge NP:
    Harter Track hauptsächlich durchs sehr sandige Bachbett des Finke Rivers. 4WD.

  • rote Dünen am WegesrandHermannsburg - Palm Valley:
    Anfangs Piste, die letzten 5 km jedoch teilweise über blanken Fels - 4WD empfohlen.

  • Glen Helen - Hermannsburg:
    Mittel: teils sandige Wellblechpiste

    (zudem kann die Furt bei Glen Helen 50cm Tief sein; am Besten bei Glen Helen nachfragen))

  • Kings Canyon- Hermannsburg:
    einfach: einfache, gutgewartete Wellblechpiste

  • Stuarts Well - Rainbow Valley:
    Mittel: Teils recht sandige Wellblechpiste, die letzten 4 km sehr sandiger Track


  • Sonst: Einfach (Teer)

Back to Top

 

Gorges über Gorges - Die MacDonnel Ranges bieten beinahe so viele Gorges wie die Gibb River Road.
Die Strecke zwischen Hermansburg und Glen Helen führt duch die wunderschönen Ausläufer der West MacDonnell Ranges und bietet unvergessliche Ausblicke über diese.


Back to Top

  • 1998, Tag 27: Yulara - Rainbow Valley - Alice
  • 1998, Tag 44: Kings Canyon - Finke Gorge NP - Alice
  • 2001, Tag 8: Yulara - Alice

updated: 24.6.2001
 © by R. Rawer '95-'09           Impressum
zurück zur Startseite Seiten durchsuchenBack to Top Etappenliste