Qicksearch:       Bookmark       Vote!

Search | Sitemap | Changes | Info

welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de

Reiseführer GPS Software / Routenplaner

GPS-taugliche Software gibt es mittlerweile zu Hauf. Die beiden in Deutschland bekanntesten Vertreter (leider auch die teuersten) sind dabei sicherlich die Garmin Map Source vom GPS Hersteller Garmin selbst, QV von Touratech und FUGAWI. Die Garmin Software kommt jedoch nur mit dem eigenen vektorisierten Kartenmaterial zu Rande – und das ist zu Australien recht undetailliert (nur die Daten der Garmin Weltkarte)

Ich habe bisher die jedoch die folgenden beiden wesentlich günstigeren Tools eingesetzt:

Back to Top Waypoint+:

Waypoint+
Waypoint+ Darstellung des Googs TracksErweiterter Datenlogger für GPS Daten.
Ein einfaches PublicDomain Tool das mit den meisten GPS Empfänger via serieller Schnittstelle kommunizieren kann. Es ermöglicht einfache Manipulationen von Wegpunkten, Tracks und Routen, deren Handhabung aber recht umständlich ist.
Zudem können alle Daten visualisiert werden, jedoch nicht mit Kartenmaterial hinterlegt werden.

Back to Top OziExplorer:

_newFrameOziExplorer
Routenplanung, digitale Karten, GPS Datenaustausch, Navigationshilfe.

Ein kleines Bonbon ist sicherlich, daß die Light-Version von OziExplorer von HEMA für ihr digitales Kartenmaterial wie beispielsweise Great Desert Tracks eingesetzt wird und man daher ohne aufwendige Konvertierung auf dieses erstklassige Kartenmaterial zurückgreifen kann.

Kalibrierung:
Die Kartendaten im Rasterformat alleine reichen natürlich für eine GPS Software nicht aus, denn das Programm kann dem Bildpunkt einer Karte noch keine Geo-Kordinate (Längen- und Breiten Information) zuweisen. Um das zu machen muss man die Karten erst mehr oder weniger aufwendig kalibrieren. Für kleinere Karten (ohne dass die Verzerrung durch die Kartenprojektion berücksichtigt werden muss) reicht hierfür eine 4 Punkt Kalibration (Man nimmt dazu 4 markante Punkte die möglichst weit auseinander liegen und von denen man die genauen Längen- und Breiten-Informationen kennt), mit deren Hilfe das Programm die Geo-Daten interpolieren. Je mehr Punkte man zur Kalibration nutzt, desto präziser wird diese Interpolation.

Da dies eine recht aufwendige Angelegenheit sein kann gibt es auf den Seiten von GPSOZ OziExplorer Kalibrierungsdaten (".map" Files) für die wichtigsten digitalen Karten des fünften Kontinents.

Weitere Links:

Back to Top digitale Karten:

Sehr empfehlenswert sind die Great Desert Tracks von Hema (das beste Kartenmaterial zum Zentrum Australiens) wie auch die NATMAP Karten (Rasterkarten des gesamten Kontinents im Masstab 1:250.000)

In Punkto digitales Kartenmaterial von Australien hat der GPS Gerätehersteller Magellan jedoch die Nase deutlich vorne - denn die Great Desert Tracks gibt's als Verktordatenvariante leider nur für die Handheld GPS Geräte von Magellan.

Weiteres Material und Bezugsqueelen:

Kalibrationsdaten (OziExplorer):

Etappenliste Back to Top Seiten durchsuchen © by R. Rawer '95-'12             Impressum