Qicksearch:
 
welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de
Home
Bikes
Guide
[–] Routen & Tracks
  |–[+] Westen
  |–[+] Norden
  |–[–] Süden
  |   |–[+] S1: Gammon Rng. NP
  |   |–[+] S2: Flinders Rng. NP
  |   |–[–] S3: Goods Track
  |   |   |— Mud-Map
  |   |   |— Kurzbeschreibung
  |   |   |— Alternativstrecken
  |   |   |— Sehenswürdigkeiten
  |   |   |— Reisedauer
  |   |   |— beste Reisezeit
  |   |   |— Tanketappen
  |   |   |— Landkarten
  |   |   |— Navigation
  |   |   |— GPS-Daten
  |   |   |— Schwierigkeitsgrad
  |   |   |— Besonderheiten
  |   |   |— Tagebuch

  |   |

  |   |–[+] S4: Nullarbor
  |   |–[+] S5: Railroad Serv. Rd.
  |
  |–[+] Zentrum
 
[+] Städte
[+] Sehenswertes
[+] GPS Daten
 
Stories
Galerie
Oz-Infos
Oz-Links
Suche
Feedback
Allgemeines

 

 

 



EtappenlisteSeiten durchsuchen Route S3: Goog's Track

 

Entfernung: 979km
Reisedauer: 2-4 Tage
Strecke: Glendambo => Kingoonya => Lake Everald => Wirrula => Smoky Bay => Ceduna => Lone Oak => Goog's Lake => Malbooma => (via Railway Service Road) Ooldea => Yalta






MudMap: Googs Track


 

Goog's Track, SADer Goog's Track wird nicht umsonst als Little Simpson Desert bezeichnet. Ähnlich wie die French Line durch die Simpson Desert windet sich der Goog's Track entlang und über die tiefroten, teils bewachsenen Dünen des Red Centers. Atemberaubende Landschaft und absolute Einsamkeit sind hier inklusive.
Der Track ist jedoch nur etwas für eingefleischte Offroad-Freaks

Goog's Track, SAEr ist dicht von Büschen umwachsen und sehr sandig. Die Auffahrten zu den Dünen sind teils auf dem letzten Stück recht Steil.
Aber gerade deshalb ist er wohl ein echtes Highlight auf einem Trip durch die Gegend


 

  • Goog's Track
    Dünenauffahrt auf dem Goog's Track, SAZunächst stellt sich die Frage in welche Richtung man den Goog's Track bezwingen möchte. In vielen Karten wird geraten ihn von Süden nach Norden zu durchqueren, da die Nordhänge der steilsten Dünen schwerer zu erklimmen seine. Je nach Verkehrsdichte kann jedoch das genaue Gegenteil geschehen, weil die Südhänge dann von den vielen 4WDs stark ausgefahren und daher sehr wellig sind.
    Kurz: am besten man sorgt für gute Ausrüstung und probiert es einfach - egal von welcher Seite - drastische Unterschiede konnte ich nicht ausmachen.

  • Glendambo - Kingoonya - Wirrulla - Ceduna
    Alternative zum Goog's TrackDiese Alternativstrecke zum Goog's Track ist wesentlich leichter zu befahren. Wer ordentliche Reifen hat kann diese Piste auch mit dem 2WD befahren.
    Sie wird auch gerne als Rückfahrtstrecke bei einer Rundfahrt von Ceduna aus genommen.

  • Raillroad Service Road
    Raillroad Service Road, SAvon Glendambo kommend kann man auch bis nach Kalgoorlie in Western Australia der Eisenbahnlinie folgen. Von ihr aus gehen dann alle paar hundert Kilometer Verbindungstracks zum Eyre Hwy, der entlang der Nullarbor Plain verläuft.


 

Goog's Lake, SASehenswert ist sicherlich der Goog's Lake, ein großer Salzsee auf halber Strecke und somit ideal geeignet zum Übernachten. Besonders der Sonnenauf- und Untergang wird die Szenerie in wundervolles Licht getaucht.
Sowohl an der etwas abgelegeneren Südseite als auch an der Westseite des Sees kann das Nachtlager aufgeschlagen werden. Auf der Nordseite des Sees gibt es noch einmal einen Aussichtspunkt, der einen guten Überblick über die Gegend bietet.

Rockhole, Goog'S Track, SADas Rockhole ist weniger spektakulär. Abgesehen davon, daß es fast das ganze Jahr über Wasser führt bietet es wenig – dem begeisterten Offroader bietet es aber allemal genügend Grund, um die Fahrt auf dem sandigen Track noch ein wenig zu verlängern.

Wer genügend Sprit dabei hat kann die 57km (pro Weg) zum Nalara Rock wagen. Von diesem Riesigen Granitfelsen hat man ebenfalls eine hervorragende Aussicht über das weite Umland.

Goog'S Track, SAMt. Finke mit seinen 369m ü.M. bietet wohl die beste Aussicht weit und breit. Er liegt nur wenig ab vom weg auf der Umfahrung um die Salt Lakes. Allerdings sollte man sich schon ein bis zwei Stunden Zeit für die Besteigung und vor allem genügen Wasser nehmen.

Die Salt Lakes sind ebenfalls wenig spektakulär. Wenn es allerdings gerade geregnet hat, können sie zum ernsthaften Hindernis werden, weshalb es eine Umfahrung am Mt. Finke vorbei gibt.


 

  • Glendambo - Ceduna: 1Tag, 385km (Piste)
  • Ceduna - Goog's Track - Malbooma: 1-2Tag, 183km (Ttiefsand)
  • Malbooma - Yalata: 1Tag, 364km (steinige, teils sandige Piste)
  • Malbooma - Glendambo: ½-1Tag, 161km (steinige Piste)

 

Goog's Track, SAGanzährlich.

Im Dezember bis Februar muß man allerdings mit Vereinzelten starken Regenfällen rechnen, welche die Pisten teils tagelang unpassierbar machen können.
(Weitere Klimainfos finden sich hier)


 

  • Glendambo - Wirrulla: 293km (steinige Piste)
  • Wirrulla - Ceduna: 92km (Teer)
  • Ceduna - Goog'S Track - Glendambo: 345km* (Teifsand, Piste)
  • Ceduna - Goog'S Track - Yalata: 547km* (Tiefsand, Schotter, Stein)

* Sonnenuntergang am Goog's Lake, SAZusätzliche Strecken auf dem Goog's Track (Hin- und Rückweg):

  • Black Oaks: +20km
  • Rockhole: +8km
  • Goog's Lake Campsite, Südseite: +28km
  • Goog's Lake Campsite, Westseite: +8km
  • Goog's Lake Viewingpoint, Nordseite: +17km
  • Nalara Rock: +114km
  • Mt Finke: +11km

 


 

Navigation: Mittel
Empfohlene Hilfsmittel:

Westprint Karte
Kompaß, GPS



Back to Top

 

Campsite am Goog's Lake, SA(1): S32:07:32 E133:40:36, Ceduna
(2): S32:51:43 E:133:39:52, Lone Oak HS
(3):
Rockhole
(4): Goog's Lake
(5): S31:05:03 E134:01:47, Drum Camp
(6): S30:55:12 E134:01.18, Mt. Fink
(7): S30:47:52 E134:08:49, Abzweig um Malbooma Outstation
(8): S30:39:51 E134:05:10, Bahnlinie


 

Fence Track, Goog's Track, SA
  • Glendambo - Wirrulla: Einfach (steinige Piste)
  • Goog's Track: Schwer (sehr schmaler, verwachsener, teils tiefsandiger Track)
  • Raillroad Service Road: Einfach (gut gewartete Piste, sehr steinig manchmal sandig)

Back to Top

 

Keine.


Back to Top

 


updated: 6.2.2002
 © by R. Rawer '95-'09           Impressum
zurück zur Startseite Seiten durchsuchenBack to Top Etappenliste