Qicksearch:
 
welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de
Home
Bikes
Guide
[–] Routen & Tracks
  |–[+] Westen
  |–[+] Norden
  |–[+] Süden
  |–[–] Zentrum
      |–[–] Z1: Canning Stock Rt.
      |   |— Mud-Map
      |   |— Kurzbeschreibung
      |   |— Sehenswürdigkeiten
      |   |— Geschichte
      |   |— Reisedauer
      |   |— beste Reisezeit
      |   |— Tanketappen
      |   |— Landkarten
      |   |— Navigation
      |   |— GPS-Daten
      |   |— Schwierigkeitsgrad
      |   |— Besonderheiten
      |   |— Tagebuch
      |   |— Links
      |   |—–> Bilder-Galerie

      |

      |–[+] Z2: Tanami Track
      |–[+] Z3: Gunbarrel Highway
      |–[+] Z4: Ayers Rock - Alice
      |–[+] Z5: Kings Canyon - Alice
      |–[+] Z6: Alice: Westen
      |–[+] Z7: Alice: Osten
      |–[+] Z8: Finke Race Track
      |–[+] Z9: Old Andado Track
      |–[+] Z10: Simpson Desert
      |–[+] Z11: Oodnadatta - Ki.Cny.
      |–[+] Z12: Oodnadatta Track
      |–[+] Z13: Sandover Highway
      |–[+] Z14: Plenty Highway
      |–[+] Z15: Birdsville Track
      |–[+] Z16: Strzelecki Track
      |–[+] Z17: Bore Track
 
[+] Städte
[+] Sehenswertes
[+] GPS Daten
 
Stories
Galerie
Oz-Infos
Oz-Links
Suche
Feedback
Allgemeines

 

 

 



EtappenlisteSeiten durchsuchen Route Z1: Canning Stock Route (CSR)

 

Entfernung: 1802km
Reisedauer: 7-18 Tage
Strecke: Wiluna => Billiluna AbCom (Tanami Track) => Halls Creek

 





MudMap: canning Stock Route


 

Düne auf der Canning Stock Route, WADer Canning Stock Route (CSR) ist eine der größten Herausforderungen für den Offroad-Fahrer auf dem fünften Kontinent.
1700km ohne wirkliche Versorgungsmöglichkeiten mitten durch die Great Sandy Desert, deren Namen schon erahnen läßt, wie anspruchsvoll die Strecke wohl werden dürfte...

Die Canning ist damit die längste und einsamste Piste Australiens und eines der letzten großen Abenteuer, die der Kontinent bietet. In den letzten Jahren erfreut sie sich jedoch immer größerer Beliebtheit was leider zu einem recht hohem Fahrzeugaufkommen von bis zu 1500 Fahrzeugen pro Jahr führt.


 

Canning Stock Route, WAObwohl es sich bei der Great Sandy Desert um eine Sandwüste handelt, ist die Vegetation erstaunlich vielfältig. Gerade in der näheren Umgebung der Brunnen wachsen bis zu 12m hohe Bäume.
Die riesigen, meist parallel laufenden, tiefroten Sanddünen des Kontinents bestimmen die Landschaft. Sie werden jedoch immer wieder von Claypans und kleineren Hügelformationen, an deren Flanken man oft Felsmalereien findet, unterbrochen.


 

Dünenauffahrt auf der Canning Stock Route, WAWie der Name schon vermuten läßt wurde die Canning Stock Route in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts angelegt, um Viehherden quer durchs Land zu treiben.
Das Vieh benötigte natürlich Unmengen von kostbarem Wasser, weshalb der "Erbauer" der Route, Alfred Canning, kurzerhand 51 Brunnen (engl: Well) installierte. Diese (zusammen mit den 3 natürlichen Quellen) sind dann auch die Hauptorientierungspunkte der Strecke und der Einfachheit halber durchnumeriert. Je nach Terain sind sie bis zu 15m tief in den Boden getrieben worden. Ursprünglich ausgestattet mit je zwei Schöpfeimern, Handwinde, Umlenkrolle und einer 13m langen Tränke ist von den meisten leider nur noch ein Lock übergeblieben. Etwa 20 von ihnen liefern noch Wasser, welches jedoch oft sehr salzhaltig ist.

Bis tief in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde diese Route noch für ihren ursprünglichen Zweck genutzt. bis sie dann weitgehend in Vergessenheit geriet und ersten in den letzten 20 Jahren als Offroad- und Abenteuer-Piste wiederentdeckt wurde. Mittlerweile sind viele der zwischenzeitlich verfallenen oder versandeten Quellen, meist von Offroad-Clubs, aufwendig restauriert worden. Somit steht ungefähr ein drittel der ursprünglichen Wells wieder zum Gebrauch bereit und entspricht somit auch der heutigen Reisegeschwindigkeit bzw. Tagesetappenlänge...


 

  • Wiluna - Well 23: 4-9 Tage, 713km
  • Well 23 - Billiluna AbCom: 5-12 Tage, 921km
  • Billiluna AbCom - Halls Creek: 0,5 Tag, 168km (einfache Wellblech-Piste)

    Beispielsaufteilung laut Lonely Planet:
  • Wiluna - Well 9: 1-2 Tage, 295km
  • Well 9 - Durba Springs: 1-2 Tage, 220km
  • Durba Springs - Well 23: 1-2 Tage, 205km
  • Well 23 - Well 33: 1-2 Tage, 217km
  • Well 33 - Well 39: 1-2 Tage, 163km
  • Well 39 - Breaden Hills: 1-2 Tage, 300km
  • Breaden Hills - Tanami Track (Billiluna AbCom): 1-2 Tag, 180km
  • Billiluna AbCom - Halls Creek: 0,5 Tag, 168km (einfache Wellblechpiste)

 

April bis Oktober

Grass und Sand: die Canning Stock Route, WADie Canning führt durch ein sehr abgelegenes Wüstengebiet. Sie sollte daher nicht im australischen Hochsommer befahren werden – die Temperaturen steigen dann leicht auf 50 Grad. Zudem liegt die Canning an der Grenze des Monsungebietes. Dementsprechend ist hier im austral. Sommer die Hauptregenzeit - im austral. Winter hingegen sind Regenfälle eher selten und schwach.
Beste Reisezeit ist daher im Herbst bis Frühjahr. Dann sind die Temperaturen auch mit 20-30 Grad moderat genug, um mit wenigen Litern Wasser am Tag auszukommen.
(Weiter Infos zu Reisezeit und Klima finden sich hier)


 

  • Wiluna - Well 23: 713km
  • Well 23 - Billiluna AbCom: 921km
  • Billiluna AbCom - Halls Creek: 168km (+40km für Abstecher nach Wolfe Creek Meteorite Crater, Siehe Tanami Track)

  • Well 23 Fueldrop vom Capricorn Roadhouse:
    Fueldrop Unleaded oder Diesel
    Infos bei Robyn: Tel. (08) 9176 1535.
    Der Treibstoff wird dabei in einem 200 Liter Fass (ca. 375$) geliefert und muss mindestens 6 Wochen im voraus bestellt werden.
    (Siehe auch: Besonderheiten)

  • Well 33: Kunawarritji Aboriginal Community:
    Tankmöglichkeit in AbCom: Unleaded und Diesel.
    Infos sind bei den Community Managern Cathy und Carl Hocking: Tel. (08) 9176 9040 / Fax (08) 9176 9080

 

  • Canning Stock Route, WAHEMA Maps: Great Desert Tracks
    (1: 1,25Mio, North West Sheet (2. Auflage) - mittlerweile 'Western sheet' )
    Die "Great Desert Tracks" Kartenreihe ist das derzeit aktuellste Kartenmaterial vom Zentrum des Kontinents. 1998 und 2000 wurde in Zusammenarbeit mit AUSLIG Expeditionen durchgeführt, auf welcher viele der weniger bekannten Tracks neu vermessen wurden. Das North West Sheet umfasst die gesamte Canning Stock Route inclusive über 60 GPS-Punkten
  • Westprint: The Canning Stock Route
  • AUSLIG: 1:1Mio oder 1:250000
    leider sind Teile dieses Kartenmaterials noch aus den 70ern

 

Navigation: Mittel bis Schwer (vor allem zu Beginn der saison, wenn der Track recht überwachsen ist)
Empfohlene Hilfsmittel:

GPS, Kompaß, HEMA Great Desert Tracks NW-Sheet

 

 

Back to Top

 

(1) Wiluna: S26:35.750 E:120:13.425
(2) Well 23: S23:04.796 E123:13.229
(3) Billiluna: S19:41.433 E127:28.917

Track:

Waypoints:

 

Weitere GPS-Daten Waypoints und Tracks gibts hier.

 




  • Wiluna - Billiluna AbCom: Mittel bis schwer
  • Billiluna AbCom - Halls Creek: Einfache Wellblechpiste (siehe auch Tanami Track)

Back to Top



Die Canning sollte auf kenne Fall unterschätz werden. Wer sie bezwingen will sollte auf jeden Fall folgendes beachten:

  • Dünen auf der Canning Stock Route, WAmindestens 2 Fahrzeuge
  • RFDS Radio (eventuell CB Funk zusätzlich)
  • Fueldumps an Well 23 von Bill Shephard vom Capricorn RH sollten 6-8 Wochen im Voraus bestellt werden. Es kann nur Barrelweise (200l) bestellt werden (Tel. 09 175 1535). (Vor allem die Überquerung der zahlreichen Dünen ist eine sehr sandige Angelegenheit, dies darf bei d er Kalkulation der Spritreserven nicht vergessen werden!)
  • Es werden keine speziellen Permits benötigt, man sollte sich jedoch zur eigenen Sicherheit auf jeden Fall bei der Polizeistation in Halls Creek bzw. Wiluna abmelden!
  • Ausreichende Wasser und Nahrungswvorräte mitnehmen! (Man sollte Nahrung für mindestens 14 Tage vorsehen)

Back to Top

Tour '02: Tag 3 - 17: Canning Stock Route

die Highlights der Bilder zur Canning Stock Route findet Ihr in der Outback-Galerie und der Panormama-Galerie.


Back to Top


updated: 3.4.2003
 © by R. Rawer '95-'09           Impressum
zurück zur Startseite Seiten durchsuchenBack to Top Etappenliste