Qicksearch:
 
welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de
Home
Bikes
Guide
[–] Routen & Tracks
  |–[+] Westen
  |–[+] Norden
  |–[+] Süden
  |–[–] Zentrum
      |–[+] Z1: Canning Stock Rt.
      |–[+] Z2: Tanami Track
      |–[+] Z3: Gunbarrel Highway
      |–[+] Z4: Ayers Rock - Alice
      |–[+] Z5: Kings Canyon - Alice
      |–[+] Z6: Alice: Westen
      |–[+] Z7: Alice: Osten
      |–[+] Z8: Finke Race Track
      |–[+] Z9: Old Andado Track
      |–[+] Z10: Simpson Desert
      |–[–] Z11: Oodnadatta - Ki.Cny.
      |   |— Mud-Map
      |   |— Kurzbeschreibung
      |   |— Sehenswürdigkeiten
      |   |— Reisedauer
      |   |— beste Reisezeit
      |   |— Tanketappen
      |   |— Landkarten
      |   |— Navigation
      |   |— Schwierigkeitsgrad
      |   |— Besonderheiten
      |   |— Tagebuch

      |

      |–[+] Z12: Oodnadatta Track
      |–[+] Z13: Sandover Highway
      |–[+] Z14: Plenty Highway
      |–[+] Z15: Birdsville Track
      |–[+] Z16: Strzelecki Track
      |–[+] Z17: Bore Track
 
[+] Städte
[+] Sehenswertes
[+] GPS Daten
 
Stories
Galerie
Oz-Infos
Oz-Links
Suche
Feedback
Allgemeines

 

 

 



EtappenlisteSeiten durchsuchen Route Z11: Oodnadatta - Kings Canyon

 

Entfernung: 746km
Reisedauer: 1-2 Tage
Strecke: Oodnadatta => Marla => Erldunda => Angas Downs => Stockyard Homestead => Watarrka NP (Kings Canyon)






MudMap: Oodnadatta - Kings Canyon


 

2 Rainer auf einem 'Mailrun' vom Pink Roadhouse, SADas Pink Roadhouse in Oodnadatta ist eines der berühmtesten Australiens und Ausgangspunkt für die Durchquerung der Simpson Desert via der Frensh Line, von Oodnadatta nach Birdsville. Wer Glück hat, hält ein kleines Schwätzchen mit dem Besitzer Adam, ein echtes Urgestein des Outbacks...

Baum in Kings Canyon, NTDer Kings Canyon (Watarrka NP) ist nach dem Uluru (Ayers Rock) das Aushängeschild des Gebiets um Alice Springs. Seine bizarren Steilhänge sind absolut sehenswert. Von der Kings Creek Station werden Hubschrauberrundflüge für ein paar Dollar angeboten - definitiv ein Erlebnis.


 

Pink Roadhouse, Oodnadatta, SADas Pink Roadhouse in Oodnadatta ist eines der berühmtesten Australiens. Sein Besitzer Adam Plate kam in den Siebzigern, wie er selbst sagt: als Hippie durch Oodnadatta und meinte, es wäre doch etwas absolut Cooles, ein Roadhouse hier mitten im wunderschönen Red Center aufzumachen - und damit es sich vom sonstigen Roadhouse-Einerlei auch gut abhob, hat er es gleich samt Fuhrpark Pink gestrichen...

Eines der Schilder von Adam nahe Marla, SAAdam ist mittlerweile der Transportunternehmer der ganzen Region und fährt wöchentlich mit seinem Roadtrain an Coober Pedy vorbei nach Adelaide. Er kümmert sich auch um den Zustand der Piste und hat überall informative Schilder aufgestellt.
Ich hatte eine Woche lang das Vergnügen, seine Gastfreundschaft auskosten zu dürfen, als ich meine Mühle wegen eines kleinen Motorschadens einmal komplett zerlegen durfte; Wie es dazu kam, und was ich in dieser Wochen alles erlebt habe, kann hier nachgelesen werden:)

Oodnadatta selbst ist eine kleine Siedlung mit einem hohen Anteil an Aborigines. Außer dem Roadhouse gibt es noch einen kleinen Laden und den ehemaligen Bahnhof aus der Zeit, als hier noch die Bahnstrecke vorbeiführte.

Das Erldunda RH bietet einen großen, gut ausgerüsteten Campingplatz, und bietet sich daher als Zwischenstop auf dem Weg zum Uluru (Ayers Rock) oder dem Kings Canyon an.

Kings Canyon, NTDer Kings Canyon (Watarrka NP) ist der Grad Canyon des Red Centers.
Eine Wanderung auf dem Hochplateau um ihn herum ist absolutes Muß - selbstredend, daß man auch einen Blick hinein in die Idylle seines Tales wirft :)

Von der Kings Creek STN aus können Rundflüge im Helicopter für ein paar Dollar gebucht werden - ein einzigartiges Erlebnis für Wagemutige...


 

  • Oodnadatta - Marla: 3-4 Stunden, 212km (Wellblech-Piste)
  • Marla - Erldunda: 3-4 Stunden, 254km (Teerstraße)
  • Erldunda - Kings Canyon: 3-5 Stunden, 280km (Teerstraße)

 


 

ganzjährlich

Straße durch eine der großen roten Dünen, NTBeste Reisezeit ist daher im Frühjahr oder Herbst. Im australischen Sommer kann es sehr heiß werden, denn die Strecke liegt mitten im Red Center. Im australischen Winter kommt es häufig zu sintflutartigen Regenfällen, dann ist die Piste von Oodnadatta nach Marla oft tagelang unpassierbar; aber auch die Teerstraße ist dann oft überflutet.
(weiter Infos zu Reisezeit und Klima finden sich hier)


 

  • Oodnadatta - Marla: 212km (Wellblech-Piste)
  • Marla - Stockyard HS: <180km (Teerstraße)
  • Stockyard HS - Kings Canyon - Stockyard HS: 196km (Teerstraße)

 

Sand einer roten Düne des Red Centers, NT
  • Central Australia Tour Guide: Alice Springs and Central Australia
    (1:1Mio, Yulara, Grenze SA, Runy Gap, Arltunga Tourist Drive; Stadtplan: Alice Springs)
  • Westprint: Alice Springs to Uluru
    (1:1,1Mio, Alice bis Grenze WA)
  • Westprint: Alice Springs - Oodnadatta
    (1:1Mio, Alice, Erldunda, Oodnadatta, Colson Track)
  • AUSLIG: 1:1Mio oder 1:250000


 

Navigation: Einfach
Empfohlene Hilfsmittel:

Westprint Karten





Kings Canyon, NT

  • Oodnadatta - Marla: Einfach (Wellblech-Piste)

  • Erldunda - Kings Canyon: Einfach (Teerstraße)



Back to Top

 

Der Zustand der Piste nach Oodnadatta ist sehr unterschiedlich, je nachdem, wie lange die letzte Wartung zurückliegt.


Back to Top

  • 1998, Tag 40: Pink Roadhouse, Oodnadatta
  • 1998, Tag 41: Pink Roadhouse, Oodnadatta
  • 1998, Tag 42: Oodnadatta – Erldunda
  • 1998, Tag 43: Erldunda – Kings Canyon
  • 2001, Tag 13-15: Yulara – Oodandatte

updated: 1.3.2000
 © by R. Rawer '95-'09           Impressum
zurück zur Startseite Seiten durchsuchenBack to Top Etappenliste