Qicksearch:
 
welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de
Home
Bikes
Guide
[–] Routen & Tracks
  |–[–] Westen
  |   |–[+] W1: Perth - Exmouth
  |   |–[+] W2: Exmouth - Wiluna
  |   |–[+] W3: Perth - Pinnacles
  |   |–[+] W4: Perth - Wiluna
  |   |–[+] W5: Goldfields
  |   |–[+] W6: Esperance - Perth
  |   |–[+] W7: Holland Track
  |   |–[+] W8: Cape Arid NP
  |   |–[+] W9: Esperance - Albany
  |   |–[+] W10: The South-West
  |   |–[–] W11: Southern Forests
  |   |   |— Mud-Map
  |   |   |— Kurzbeschreibung
  |   |   |— Alternativstrecken
  |   |   |— Sehenswürdigkeiten
  |   |   |— Geschichte
  |   |   |— Reisedauer
  |   |   |— beste Reisezeit
  |   |   |— Tanketappen
  |   |   |— Landkarten
  |   |   |— Navigation
  |   |   |— Schwierigkeitsgrad
  |   |   |— Besonderheiten
  |   |   |— Tagebuch

  |   |

  |   |–[+] W12: South West Corner
  |
  |–[+] Norden
  |–[+] Süden
  |–[+] Zentrum
 
[+] Städte
[+] Sehenswertes
[+] GPS Daten
 
Stories
Galerie
Oz-Infos
Oz-Links
Suche
Feedback
Allgemeines

 

 

 



EtappenlisteSeiten durchsuchen Route W11: Southern Forests

 

Entfernung: 120km
Reisedauer: 1-3 Tage
Strecke: Walpole => Northcliffe => Pemberton






Mud Map: Southern Forests


 

Bicentennial Tree - Feuerplattform in luftiger Höhe!Die Southern Forests sind ein riesiges Waldgebiet, dass sich über einen grossen Teil der Südwest- Küste WAs erstreckt. Die häufigsten Bäume der Gegend sind Karris – urtümliche Giganten mit bis zu 100m Höhe. Auf den grössten von ihnen wurden Mitte des letzten Jahrhunderts sogar in schwindel-eregender Höhe Aussichtsplattformen eingerichtet, um Brandherde von Waldbränden exakt orten und damit die Feuerwehren genau dirigieren zu können. Noch heute kann man auf eine Handvoll dieser Atemberaubenden Orchideen inmitten der Karri-Wälder, WAKonstruktionen hinaufsteigen – doch das ist sicherlich nichts für schwache Gemüter: das Einzige dass den Aufsteigenden vor dem Absturz sichert sind zweifingerdicke Eisenstangen die in den Stamm des Baumes getrieben wurden. An dieser beinahe natürlichen Wendeltreppe muss man sich dann bis hinauf in den Baumwipfel quälen wo man von einem Stahlgerüst erwartet wird, dass noch ein paar Meter über den eigentlichen Wipfel hinaus reicht. Die berühmtesten heissen: Gloucester Tree, Bicentennial Tree oder Diamond Tree, alle um das kleine Städtchen Pemberton gelegen, das in etwa das Zentrum der Region ist.


 

Von Alternativstrecken wimmelt es hier in allen denkbaren Varianten. Der Südwesten WAs ist ein landschaftlich sehr abwechslungsreiches Gebiet, beginnend mit dem Weizen-Gürtel im Landesinneren, über die riesigen Karri-Wälder bis hin zur schroffen und atemberaubenden Küste.


 

Karri Bäume nahe PembertonPemberton ist ein kleines Städtchen das in etwa im Zentrum des Gebietes liegt. In wenigen Kilometern Entfernung liegen hier die berühmten Feuerwarnstationen, die auf riesige lebende Karri-Bäume aufgepflanzt wurden. Berühmtestes Beispiel sind der Gloucester Tree, Bicentennial Tree und der Diamond Tree des Warren NP. Definitiv ein Erlebnis auf diese Bäume zu klettern, allerdings nichts für schwache Nerven, denn vor dem Fall schützen nur dünne Eisensprossen die in den Stamm getrieben wurden...
Eine weitere Spezialität der Gegend sinddie Holzschnitzereien und -Gebrauchsgegenstände wie Teller und Vasen, denn das Karri-Holz eignet sich besonders für solche Arbeiten.

Karri Wälder der Gegend um PembertonAnsonsten findet sich hier alles Rund um die Holzwirtschaft in den Karri-Wäldern: Das Karri Forest Discovery Center, das alles zur Geschichte der Wälder und der Gegend erzählt. Ergänzt wird dies durch die Pemberton Tram Way, die Schmalspurbahn die einst das Holz aus den Wäldern zum Sägewerk brachte ist heute mit ihrem Rundkurs durch die Karri-Wälder eine beliebte Touristenattraktion. Zudem existieren einige Scenic Roads beispielsweise südöstlich oder nordwestlich von Pemberton (siehe StreetSmart Karte).

Eine kleines Wunder der Natur sind die Cascades, eine Wasserfall in besonderer Formation, der sich besonders bei höherem Wasserstand hervortut.

Northcliffe ist eine weitere typische Holzfällerstadt der Gegend. Auch hier lockt der Wald mit Wanderwegen und einige kleinere Naturattraktionen wie den Lane Poole Falls 19km südöstlich gelegen und dem Windy Harbour, dem 29km südlich gelegenen Zugang zum Meer.

Deeside Coast Road, WADer Schannon NP. liegt direkt am Highway No. 1 und bietet den Great Forest Trees Drive, auf dem man problemlos per Fahrzeug die Giganten bewundern kann – wer lieber ein wenig näher an der Natur sein will, kann auf halbem Wege anhalten und den Great Forest Trees Walk erkunden oder kurz am Snake Gully oder an der Big Tree Grove anhalten.

Coodamurrup Beach, WAVon hier kann man auch auch auf eine Reihe landschaftlich sehr ansprechender, meist recht guter Schotterpisten ausweichen, die Teils rege von der Forstwirtschaft genutzt werden und daher stellenweise für den normalen Verkehr gesperrt sind. Zur Küste hin gehen dann viele kleinere Tracks ab, die meist von einheimischen zum Fischen genutzt werden – dementsprechend Anspruchsvoll (weil meist sehr sandig) sind sie denn auch, vor allem in der Nähe der Strandauffahrten...

Nornalup Inlet, Walpole, WAWalpole ist ein kleines verschlafenes Städtchen, dass sich mit Denmark immer wieder darum streitet wem denn nun die Ehre des Treetop Walks zusteht...
Aber Walpole hat auch eigens zu bieten – beispielsweise die geniale Wild Over Walpole (WOW) Boat Cruise von Gary Muir eine Bootstour im Nornalup Inlet mit vielen informativ-unterhaltsamen Geschichten von Gary, dessen Familie hier schon seit fünf Generationen lebt und dessen Ur-Ur-Ur-Großvater den Bibbulmun Track begründete. Wem das nicht reicht, kann noch viele andere Touren bei dem vorzeige-Aussie buchen...

Manjimup liegt nur gute 30km nördlich von Pemberton und ist mit seinen 5000 Einwohnern neben en Bridgetown Versorgungszentrum der kleinen Region. Grösste Attraktion dürfte die One Tree Bridge sein, die im Wesentlcihen aus einem gigantischen Karri-Baum erbaut wurde, der quer über einen Schlucht gefällt wurde. Daneben findet sich hier auch der Diamont Tree, ein weiterer Vertreter der waghalsigen Feuerwachtürme in den Baumwipfeln von Karri-Trees.

Bridgetown hat eine Geschichte zu bieten die etwas über die Holzfällerzeit hinausgeht und auch Bergbau und Landwirtschaft beinhaltet. Am Ufer des Blackwood River, der vor den Toren der Stadt entlang läuft kann man die historische Homestead Bridgedale besuchen.

Pflanzen und Insektenfreunde können den Abstecher in das 30km entfernte Boyup Brook nehmen wo sie seltene Banksias, Orchideen und Boronias sowie eine grosse Schmetterling- und Insekten-Sammlung erwartet. Nach dem Besuch des Harvey Dickson Country-Music Centres kann man sich im nahen Norlup Pool, einer Felsformation aus der Eiszeit, erfrischen.


 

Karri Wälder, WADie Region wurde vor allem Mitte des 20 Jahrhunderts durch die Holzindustrie geprägt, die rigoros die Riesigen Karri-Urwälder abholzte, so dass heute nur noch wenige kleine natürliche Karri-Wälder vorhanden sind. Nach dem Holzboom der nur wenige Jahrzehnte anhielt kehrte wieder weitgehend Ruhe in die Region ein und Heute sind Landwirtschaft und Tourismus die Haupteinnahmequellen.


 

  • Walpole - Pemberton: ½-1Tag, 120km (Heerstrasse)
  • Umland von Pemberton: 1Tag (Teerstrassen& Wellblechpiste)
  • Umland Northcliffe: 1Tag (Teerstrassen, Wellblechpisten & Strand-Tracks)

 

September - April (ganzjährig)

Im australischen Winter ist es hier zwar durchaus erträglich allerdings ein wenig verregnet daher empfiehlt sich der australische Sommer, denn auch in den heissen Monaten ist es gerade in der Küstenregion äusserst angenehm.
(weiter Infos zu Reisezeit und Klima finden sich hier)


 

  • Walpole - Pemberton: kleiner 100km
  • Küsten-Tracks: kleiner 200km

 


 

Navigation: Einfach
Schwer
(auf den Strand-Tracks)
Empfohlene Hilfsmittel:

Karte (StreetSmart)
Kompass



 

    Bicentennial Tree, Pemberton, WA
  • Walpole - Northcliffe - Pemberton.: Einfach (Teer)
  • Walpole - Mt. Frankland - South Western Hwy. (No. 1): Einfach (Wellblechpiste)
  • Shannon NP. -Deeside Rd. - Cheasapeake Rd.: Einfach (Wellblechpiste)
  • Moores Track, Fish Creek Track: Mittel bis Schwer (vor allem nahe der Küste sher sandig)
  • Warren NP: Einfach (Wellblechpiste)
  • Scenic Roads Südöstlich und nordwestlich von Pemberton: Einfach (Wellblechpiste)

 

Back to Top

 

Wer den Nervenkitzel nicht scheut sollte unbedingt einen der Feuerwachtürme auf einem der riesigen Karris bezwingen!


Back to Top

 

  • Tour '02, Tag 49: Denmark - Walpole - Nothcliffe - Pemberton
  • Tour '02, Tag 50: Pemberton - Augusta - Margaret River

updated: 30.1.2003
 © by R. Rawer '95-'09           Impressum
zurück zur Startseite Seiten durchsuchenBack to Top Etappenliste