Qicksearch:
 
welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de
Home
Bikes
Guide
[–] Routen & Tracks
  |–[–] Westen
  |   |–[+] W1: Perth - Exmouth
  |   |–[+] W2: Exmouth - Wiluna
  |   |–[+] W3: Perth - Pinnacles
  |   |–[+] W4: Perth - Wiluna
  |   |–[+] W5: Goldfields
  |   |–[–] W6: Esperance - Perth
  |   |   |— Mud-Map
  |   |   |— Kurzbeschreibung
  |   |   |— Alternativstrecken
  |   |   |— Sehenswürdigkeiten
  |   |   |— Reisedauer
  |   |   |— beste Reisezeit
  |   |   |— Tanketappen
  |   |   |— Landkarten
  |   |   |— Navigation
  |   |   |— Schwierigkeitsgrad
  |   |   |— Besonderheiten
  |   |   |— Tagebuch

  |   |

  |   |–[+] W7: Holland Track
  |   |–[+] W8: Cape Arid NP
  |   |–[+] W9: Esperance - Albany
  |   |–[+] W10: The South-West
  |   |–[+] W11: Southern Forests
  |   |–[+] W12: South West Corner
  |
  |–[+] Norden
  |–[+] Süden
  |–[+] Zentrum
 
[+] Städte
[+] Sehenswertes
[+] GPS Daten
 
Stories
Galerie
Oz-Infos
Oz-Links
Suche
Feedback
Allgemeines

 

 

 



EtappenlisteSeiten durchsuchen Route W6: Esperance - Perth

 

Entfernung: 1023km
Reisedauer: 2-3 Tage
Strecke: Esperance => Norseman => Hyden => Kondinin => Brookton => Perth






MudMap: Esperance - Perth


 

Norseman Hyden Rd., WADie Strecke von Esperance nach Norseman führt mitten durch das landwirtschaftlich stark genutzte Hinterland von Esperance. Nahe von Norseman führt der Highway dann zunehmend durch den typischen dichten Bush der Gegend.

Kurz hinter Norseman überquert man zunächst einen Ausläufer des Lake Cowan, eines riesigen Salzsees, um über eine lange Berg- und Taalbahnfahrt durch den dichten Bush entlang an einigen modernen Mienen dann schließlich zum Wave Rock nahe Hyden zu gelangen.

Wheatbelt, Midlands, WANach Hyden führt schlängelt sich der Great Eastern Highway dann allmählich durch die hügelige und leicht bewaldete Landschaft des Wheat Belts in den Midlands WAs.

Die letzten 80km vor Perth führen dann durch die dicht bewaldeten Ranges östlich von Perth.


 

Sonnenuntergang im Cape Le Grand NP, WaEine komplett geteerte Alternative ist der Coolgardie Esperance Hwy. an Kalgoorlie vorbei und dann der Great Eastern Hwy. Richtung Perth.
Die sicherlich interessantere, aber auch wesentlich zeitraubendere Variante ist es aber der Küste zu folgen und vorbei an Albany, Denmark, Pemberton, Margaret River und Bunbury, den Südwesten WAs zu erkunden.

Für die Hartgesottenen Offroad Fans bleibt der Holland Track, dessen anspruchsvolle Route etwas nördlicher von der breiten aber recht ausgefahrenen Piste verläuft.

Cape Le Grand NP, Le Grand Beach, WAEine etwas weniger anspruchsvolle Alternative ist es zunächst dem South Coast Hwy. nach Ravensthorpe zu folgen, dort nach Lake King abzubiegen und dort die Piste der Lake Norseman Road durch den Frank Hann NP zu nehmen. Diese führt entweder zurück zum Coolgardie Esperance Hwy. oder aber über einen anspruchsvolleren Track zwischen den beiden Salzseen Lake Hope und Lake Johnston auf die ausgefahrene Piste der Hyden Norseman Rd.


 

Esperance, WAEsperance ist mit seinen 12000 Einwohnern eine gemütliche, deutlich vom Tourismus geprägte Stadt, mit Promenade und einer Unmenge wunderschöner Strände, die sich wie eine Perlenkette entlang der Küste am tiefblauen Wasser aufreihen.
Wer dem Tourist Drive entlang der Great Ocean Road folgt kann sie allesamt erkunden und kommt auf dem Rückweg beim berühmten Pink Lake vorbei, einem Salzsee der, je nach Jahreszeit, aufgrund der besonderen Farbe der zu Hauf vorkommenden, salztoleranten Algen seine charakteristische Farbe annimmt.
Unweit der Tourist Info im Stadtzentrum liegt ein kleines Freilichtmuseum, das liebevoll restaurierte Holzhäuser des vorigen Jahrhunderts zeigt.

Cape Le Grande NP, Esperance, WADer Cape Le Grande NP liegt ca. 20km östlich von Esperance an der Küste. Seine zahlreiche idyllischen Buchten laden zum Baden und sonnen ein. Abgesehen von den zwei kleinen, einfachen Campingplätzen hat man hier die Buchten oft für sich alleine – strahlend weißer Sandstrand und Azurblaues Meer, daß sich am Horizont mit dem tief dunkelblauen Himmel vereint.

Norseman ist eine kleine Stadt, die um eine ergiebige Goldmine entstand. Hier zweigt auch der Eyre Hwy., der durch die unendliche weite der Nullarbor führt ab. Vom Beacon Hill Lookout hat man vor allem morgens und abends den besten Blick auf das Umland und auf eine beeindruckende 4.2mio Tonnen große Abraumhalde einer Goldmine. Da sich immer noch spuren von Gold im seit 40 Jahren angehäuften Gestein finden, wartet sie darauf nochmals verarbeitet zu werden - sobald ausreichend effiziente Methoden entwickelt worden sind...
Eine willkommene Abwechslung bietet die Kantine der Mine. Für AU$12 kann man sich hier so lange man möchte zwischen den Arbeitern und ihren Familien den Bauch am umfangreichen Buffet vollschlagen.

Wave Rock bei Hyden, WAHyden wurde durch eine besondere Gesteinsformation, dem Wave Rock, der 7km östlich des Ortes liegt berühmt. Erosion und längst versiegte Wasserläufe formten eine 15m hohe und knapp 100m lange Felswand, die wie eine riesige steinerne Welle geformt ist. Abgesehen von dieser Welle, ein paar weiteren auffälligen Formationen, und dem Rundblick, den man von ihrem Gipfel hat ist das aber auch schon alles, was der Wave Rock Resort zu bieten hat - abgesehen von einem sehr gepflegten Restaurant-Caffee, das offensichtlich für größere Gruppen dimensioniert ist...

Perth bei Nacht Perth ist das Zentrum Western Australias.
Die Stadt mit einer Einwohnerzahl von weit über einer Million bleibt dabei dennoch relaxed und angenehm und hat aufgrund ihrer Abgelegenheit sogar einen Touch vom alten Berlin. Für mich bleibt sie immer eine der größten Kleinstädte der Welt - erstaunlich viel Kultur, riesig und dennoch überschaubar.
In der Umgebung gibt es zahlreiche Attraktionen wie z.B. Rottnest Island. In den Stadtteilen Northbridge, Subiaco und Fremantle findet der gestreßte Reisende Erholung in zahlreichen Kneipen, Restaurants, Bars und Clubs...


 

  • Esperance - Norseman: ½-1Tag, 203km (Teerstraße)
  • Norseman - Hyden: 1-2Tage, 327km (ausgefahrene Wellblechpiste)
  • Hyden - Perth: ½-1Tag, 320km (Teerstraße)

 

Sonnenuntergang Cape Le Grande NP, WAFebruar - Oktober

Im australischen Sommer wird es gerade im Landesinneren sehr heiß.
Im australischen Winter hingegen ist mit sintflutartigen Regenfällen zu rechnen, die die Pisten schnell unpassierbar machen.
(weiter Infos zu Reisezeit und Klima finden sich hier)


 

  • Esperance - Norseman: <50km (unterwegs viele Tankmöglichkeiten)
  • Norseman - Hyden: 327km (+ eventuelle Abstecher)
  • Hyden - Perth: <50km

 


 

Navigation: Einfach
Empfohlene Hilfsmittel:

Karte (StreetSmart)
Kompaß



 

Strandtrack, Cape Le Grande NP - Epsreance, WA

  • Esperance - Norseman: Teer
  • Norseman - t/o Banke Mt.Day Rd.: einfache Piste
  • t/o Banke Mt.Day Rd. - Grenze Shire of Hyden: starkes Wellblech
  • erste 50km der Shire of Hyden: Mittel (Wellblech, gefährliche Bulldust Holes)
  • dahnach bis Hyden: einfache Piste
  • Hyden - Perth: Teer

 

Back to Top

 

Keine.


Back to Top

 


updated: 11.11.2001
 © by R. Rawer '95-'09           Impressum
zurück zur Startseite Seiten durchsuchenBack to Top Etappenliste