Qicksearch:       Bookmark       Vote!

Search | Sitemap | Changes | Info

welcome to Rainer's Australien
www.Outback-Guide.de

Reiseführer Alice Springs

Alice Springs Das Toor zum berühmten Red Center.

Abendstimmung in Alice Springs, NTAlice Springs (oder wie die Einheimischen sie nennen: The Alice) ist die einzige wirkliche Stadt des Red Centers. Sie ist Sitz der Flying Doctors und Dienstleistungs-Zentrum für einen riesigen Einzugsbereich.
Im Umland gibt es zahlreiche Schluchten und Wasserstellen zu bewundern und erwandern – eben das typische Gorges-touring Australiens (man fragt sich zwar immer wieder, warum man denn auf einem der trockensten Kontinente immer von einem Wasserfall zum nächsten geführt wird – but that's the aussie way...)

Nicht zuletzt gibt es in Alice eine nette Fußgängerzone mit Bars und Cafés, bei denen man sich von all dem Staub des Outbacks erholen und ein wenig Zivilisation tanken kann.

Einmal im Jahr wird eines der härtesten Offroad-Rennen Australiens in Alice gestartet: Das Finke Desert Race.
Es führt vom Flughafen von Alice entlang der alten Eisenbahnlinie bis zum knapp 200km entfernten Finke über so manche alte Eisenbahnschwelle.

Back to Top Umland:

In der Umgebung von Alice gibt es erstaunlich viel zu sehen, denn die Bergkette inmitten derer Alice liegt bildet ein Grandioses Panorama.

Ayers Rock, NTIn einem Land der grenzenlosen Leere wie Australien, zählt auch mal ein 1000km entferntes Fleckchen Erde zu den Attraktionen der Stadt. Der Uluru (Ayers Rock) und die Olgas sind wohl die bekanntesten Wahrzeichen des 5. Kontinents und liegen eine knappe Tagesreise entfernt Richtung Südwesten.

West MacDonnell Ranges, nahe Alice Springs, NTDie MacDonnell Ranges rund um Alice Springs bieten zahlreiche Ausflugsziele. Besonders berühmt sind die vielen Gorges am Wegesrand. Währen der Teil westlich von Alice schon beinahe komplett durch Teerstraßen erschlossen wurde, bleibt die östliche Hälfte noch eher den 4WDs vorbehalten.

Piste zum Palm Valley, nahe Hermannsburd, NTEine Rundreise an Hermannsburg vorbei zum Kings Canyon ist eine ruhige 3-Tages-Tour, mit einem Großteil sandiger Pisten-km. Ein Abstecher ins Palm Valley nahe Hermannsburg bietet sich dann geradezu an. Wer's lieber ein wenig härter hätte, der sollte sich den Finke Gorge NP auf keinen Fall entgehen lassen - ein Track, der das Herz eines jeden Offroad-Fans höher schlagen läßt. Auf dem Rückweg kann man sich dann ein wenig den Teer des Stuart Highways gönnen und einen Abstecher zum Rainbow Valley machen...

Der Gosses Bluff ist ein riesiger Meteoritenkrater, der bewandert werden kann.

Rainbow Valley. NTNahe der Siedlung Stuarts Well mit ihrer Camel-Farm liegt eine weitere farbenfrohe Felsformation - das Rainbow Valley. Auf einer 22km Piste gelangt man zur äußerst kargen Lanschaft eines kleinen Salzsees, an dessen Ende diese bunten Felsen geradezu aus dem Boden brechen. Zudem gibt es einen kleinen Rundpfad der die Flora und Fauna der Gegend erkärt.

Erldunda ist eigentlich nur ein besseres Raodhouse, das aber einen großen Campingplatz betreibt. Es eignet sich als Halbzeitpause für die Strecke Alice - Uluru.

Back to Top Querverweise:

Weitere Infos zum Thema finden sich im Australien Outback-Guide auf folgenden Seiten:

Etappenliste Back to Top Seiten durchsuchen © by R. Rawer '95-'12             Impressum